Fun with JavaScript

JavaScript ist allgegenwärtig; nicht nur im Browser, sondern seit Node.js auch serverseitig. Beginnend mit Version 6 wurden viele Verbesserungen umgesetzt und die Sprache um Syntaxerweiterungen ergänzt. So sind nun unter anderem native Klassendeklarationen, Konstanten, Lambda-Ausdrücke und asynchrone Programmierung unterstutzt.

Im Zuge des Vortrags möchte ich einige der neuen Funktionalitäten hervorheben und zeigen, wie bestehender Code dadurch kompakter oder verständlicher geschrieben werden kann. Im weiteren Verlauf soll es dann etwas “kreativer” werden: kann JavaScript auch zur funktionalen Programmierung eingesetzt werden? Welche Möglichkeiten bieten sich hier an?

Der Vortrag ist als spontanes Show & Tell geplant, ohne großartig einem Drehbuch zu folgen. Zum Abschluss wünsche ich mir eine gemeinsame Diskussion: wie süß darf Syntactic Sugar sein? Wirkt sich die Nutzung dieser Funktionalitäten auf die Laufzeit aus? Wie vergleicht sich JavaScript mit anderen Sprachen?

Was: Fun with JavaScript
Wann: Montag, 24. Jänner 2022, ab 19:00
Wo: https://fhLUG.at/meet
Wer: Daniel Knittl-Frank

Als Vorbereitung kann ich folgendes großartige Video empfehlen: https://www.destroyallsoftware.com/talks/wat

December Talks

Wir treffen uns kurz vor der letzten Auszeit des Jahres noch einmal virtuell, um uns auszutauschen und über interessante neue oder auch alte Projekte zu plaudern.

Es ist jeder herzlich eingeladen teilzunehmen und auch spontan zu präsentieren. Es lohnt sich auf jeden Fall vorbeizuschauen.

Was: Diskussionsrunde und Lightning Talks
Wann: 21. Dezember 2020, ab 19 Uhr
Wo: https://meet.jit.si/vhLUG

Ho, ho, ho!

PS. Cookies muss jeder selbst mitbringen 🙂

vhLUG 4.0

Liebe Leute,

am Mittwoch, den 21. Oktober, findet unser viertes virtuelles Treffen statt. Dieses Treffen wird zugleich auch der Startschuss für das frisch gestartete Semester. Das ganze wird unkompliziert und ohne großen Plan ablaufen, der Einstieg in das Meeting ist jederzeit möglich. Der Abend wird open-ended sein, je nachdem wie motiviert wir sind.

Um am Treffen teilnehmen zu können ist nur ein moderner Browser (und Mikrofon) notwendig.

Was: Viertes Virtuelles fhLUG-Treffen
Wann: 21. Oktober 2020, ab 19:00
Wo: https://meet.jit.si/vhLUG

Wir freuen uns auf viele Teilnehmer!

PS. Auf Süßigkeiten müssen wir heuer coronabedingt leider verzichten. Es darf aber jede und jeder selbst vor der Kamera naschen.


Die folgenden Themen haben wir bei unserem Treffen angeschnitten:

Linux and Chill

Die Prüfungszeit rückt näher und das Semester neigt sich dem Ende zu. Auch für die Linux User Group geht es dann in die wohlverdiente Sommerpause.

Davor gibt es am Mittwoch, 13. Juni, ein letztes Treffen. Bei Linux and Chill ist jede und jeder eingeladen, spannende und eigene Projekte vorzustellen oder einfach nur in kleinen Gruppen zu diskutieren.

Was: Linux and Chill
Wann: 13. Juni 2018, ab 19:00
Wo: LBS3, FH3

Updates unter http://fhLUG.at.

Compiling C

Die ersten Compiler stammen aus den 1950er Jahren und haben sich, wie die Informatik, stark weiter entwickelt. Im Alltag werden Compiler wie eine Blackbox gesehen, die aus Programmcode Binärcode erzeugt. In den letzten 65 Jahre Entwicklung haben sich verschiedene Eigenheiten und Feinheiten in Compilern ergeben, die zu Problemen führen können. In diesem Talk werden wir die Blackbox öffnen und uns die Compiler GCC und clang genauer ansehen.

Um diese Blackbox etwas besser zu verstehen, werden wir uns zuerst ansehen, wie ein Compiler grob funktioniert und aufgebaut ist. Außerdem werden wir einige Open-Source C-Compiler gemeinsam vergleichen und über ihre Vor- und Nachteile sprechen. Nach einer Pause werden wir uns überblicksmäßig und anhand von Beispielen ansehen, wie optimierende Compiler funktionieren und warum ihre Algorithmen nicht immer korrekt funktionieren. Dies wird anhand des LLVM Optimizers erklärt werden, bei dem wir auch genauer auf einige Sanitizer und undefiniertes Verhalten eingehen werden.


The first compilers were built in 1950 and have been developed ever since, similarily to the rest of computing. Mostly, they are viewed as blackboxes, which transform code into binaries. During the last 65 years, several subtleties and some quirks occured, which lead to the modern compilers we know. During the talk, we will look at some of the black boxes, namely GCC and clang.

First, we will look at the structure of a compiler. Then, we will compare some compilers and discuss the advantages and disadvantages of their approaches. After a break we are going to analyze some examples of optimizing compilers and find out why they are not always working flawlessly, as well as the workarounds and current research. Most of this part will revolve around the LLVM Optimizer, as well as some sanitizers found in LLVM and GCC.

Was: Compiling C
Wann: 12. April 2018, 19:00
Wo: HS4, FH2
Wer: Lena Heimberger

Updates, Slides und den ganzen Rest gibts unter http://fhLUG.at.


Die Slides zum Vortrag sind nun als PDF online.