LeapDrone: Steuerung von Multicoptern mit Leap Motion

Das Projekt LeapDrone behandelt eine möglichst benutzerfreundliche und vor allem intuitive Steuerung von Multicopter-Modellen. Die Parallelen zwischen der menschlichen Hand und des Bewegungsspielraumes eines Multicopters dienen hierzu als Grundlage.

Um die Handbewegungen des Piloten auswerten zu können, wird ein Leap Motion Controller verwendet. Diese Technologie steht im Mittelpunkt des Projektes. Ebenso sind aber auch 2.4 GHz Systeme für die Funkübertragung notwendig, welche eine besondere Signalaufbereitung benötigen. Auf diesen Technologien liegt das Hauptaugenmerk.

Mit dem vorhandenen Prototyp kann jeder Teilnehmer selbst das Flugverhalten ganz ohne Risiko im Flugsimulator ausprobieren und somit die alternative Art und Weise der Steuerung kennen zu lernen.

Was: LeapDrone
Wann: Mittwoch, 11. November, ab 19:00
Wo: LBS3, FH3
Wer: David Huber

Weitere Infos und alle Termine finden sich auf http://fhLUG.at.


Die LeapDrone Slides können nun heruntergeladen werden.

Node.js

Node.js ist ein serverseitiges, event-driven und non-blocking JavaScript-Framework, womit schnelle und einfach skalierbare Anwendungen entwickelt werden können. So wird Node.js beispielsweise bei LinkedIn, Yahoo!, eBay, Groupon, PayPal, Uber, oder Walmart eingesetzt.

Bei einem Vortrag kommenden Donnerstag werden ab 19 Uhr der grundlegende Aufbau und die Verwendung von Node.js erklärt. Dabei wird auch auf den internen Aufbau eingegangen und erklärt, was es besonders geeignet für Echtzeitanwendungen macht.

Im praktischen Teil wird die Funktionsweise anhand einer Chat-Anwendung unter Verwendung von Websockets erklärt.

Wann: Donnerstag, 15. Jänner, 19:00
Was: Node.js
Wo: LBS3, FH3
Wer: Fabian Franz

Updates, Infos und sonstige Neuigkeiten findet ihr auf http://fhLUG.at.

Wir freuen uns auf euer Kommen,
die fhLUG


Die Slides inklusive Sourcecode sind nun online.

Vagrant – Development environments made easy!

There will be Kittens!

Wenn du noch nicht überzeugt bist, lies weiter …

Heutige Softwaresysteme werden immer komplexer und bestehen aus vielen einzelnen Komponenten. Diese müssen richtig adjustiert und aufeinander abgestimmt werden, um einen reibungslosen Betrieb zu gewährleisten. Dies macht es für Entwickler immer schwieriger Entwicklungsumgebungen komplett und realgetreu nachzubilden.

In diesem Talk werfen wir einen Blick auf die Tools der sogenannten DevOps. Wir zeigen, wie man Entwicklern komplexe Testumgebungen zur Verfügung stellen kann und ihnen dennoch Freiheiten bei der Wahl der Entwicklungsumgebung lässt.

Um beim Workshop keine Zeit zu verlieren, empfehlen wir bereits im Vorfeld Git, Vagrant, und VirtualBox auf euren Systemen zu installieren.

Was: Vagrant – Development environments made easy!
Wann: Mittwoch, 10 Dezember, ab 19:00
Wo: LBS3, FH3
Wer: Christoph Döberl


Die Folien des Workshops sind online nachzulesen.

Text Processing and Regular Expressions

Liebe Studierende und Tux-Freunde,

Kurz und knackig:

Was: Text Processing and Regular Expressions
Wann: Donnerstag, 15. Mai 2014, 19:00
Wo: LBS3, FH3
Wer: Daniel Knittl-Frank

Lang und letschert:

Regular Expressions schrecken oft ab, sind aber durchaus ein mächtiges Werkzeug, wenn sie richtig eingesetzt werden. Eines Vorweg: HTML-Parsing oder E-Mail-Adress-Validierung ist nicht die Stärke von Regular Expressions.

Im Workshop kommenden Donnerstag, den 15. Mai, werden wir euch eine Vielzahl an Tools zeigen, die unter Linux zur Textanalyse und -aufbereitung zur Verfügung stehen. Das Spektrum reicht von einfachen Tools wie ‘cut’ bis hin zu ‘awk’ und ‘sed’, die durchaus komplex in der Nutzung werden können.
Desweiteren werden wir häufige Problemstellungen zeigen und wie Regular Expressions zur Lösung dieser eingesetzt werden können.

Danach dürft ihr euch RegEx-Ninjas nennen und könnt beim nächsten Nerd-Stammtisch den Unterschied zwischen greedy, lazy und possessive Quantifiers erklären; frei nach dem xkcd-Comic “Everybody stand back. I know regular expressions.”

Ein gewisses Maß an Vertrautheit mit der Kommandozeile ist von Vorteil aber keine Voraussetzung.

Alle Infos finden sich wie immer auch auf http://fhLUG.at.

Wir freuen uns über zahlreiche Teilnahme,
die fhLUG


Die Slides des Regex-Vortrags können online durchgeblättert und heruntergeladen werden.

BSD Operating Systems

Title: BSD Operating Systems
Language: English
Who: Fred Morcos
When: April 23, 7 pm
Where: LBS3, FH3

BSD operating systems are free and open source software systems directly descending from AT&T UNIX as opposed to being compatible clones like GNU/Linux. Current flavors of BSD may be quite specialized and intimidating to a beginner, or due to GNU/Linux’ fame may be unjustly overlooked as viable and very competent alternatives on appliances, desktops and servers. This workshop aims to introduce the whos and whys in BSD-land.

We will start with a brief overview of BSD history, then we will move on to more technical topics regarding each of the current major open source BSD operating systems available.

If time permits, we will go into a little bit of detail with installing and setting up a FreeBSD system from scratch, including disk encryption, RAID, ZFS, ports and package management.

Finally, we will walk through a demo of PC-BSD’s and FreeNAS’ ease of installation and use.

If you are keen on doing so, you can follow the demonstrations in VirtualBox or any other virtualization solution you feel comfortable with. Make sure you have installation ISOs ready with you (we will also provide images during the workshop): I suggest PC-BSD, but you can also follow through with FreeBSD if you feel adventurous on the command-line.

I would recommend some prior UNIX or GNU/Linux usage experience as a prerequisite to this workshop. Nevertheless, if you feel interested in operating systems and motivated enough, then by all means join in!

A big thanks goes to Fred Morcos for preparing and giving the presentation! Click the link below to find the slides and setup commands of the workshop.

Continue reading “BSD Operating Systems”