LaTeX-Workshop

Die Linux User Group lädt alle Interessierten zur jährlichen LaTeX-Night ein!

LaTeX hat sich mittlerweile als De-facto-Standard etabliert und ist oft die erste Wahl für Dokumente im akademischen Umfeld. So können zum Beispiel Quelltexte aus externen Dateien eingebunden und einheitlich formatiert, mathematische Gleichungen und Formeln korrekt dargestellt und auflösungsunabhängige Grafiken geladen oder definiert werden. Die Bibliografieverwaltung für Zitate und Literaturreferenzen rundet das Ganze ab.

Beim Workshop steht neben den LaTeX-Grundlagen auch das Erstellen von Programmierabgaben im Vordergrund.

Ein eigener Laptop ist von Vorteil und es empfiehlt sich, bereits im Vorfeld eine LaTeX-Distribution, wie z.B. texlive oder MiKTeX, zu installieren. Zusätzlich empfielt es sich einen Texteditor/IDE mit LaTeX-Integration, wie z.B. Emacs, TeXstudio, Texmaker oder VS Code + LaTeX Workshop, ebenfalls zu installieren. Alternativ kann jeder beliebiger Texteditor in Verbindung mit der Kommandozeile verwendet werden.

Was: LaTeX-Night mit Workshop
Wann: 15. Jänner 2020, 19:00 – 22:00
Wo: HS7, FH3
Wer: Paul Götzinger

Updates und die Slides werden im Anschluss unter http://fhLUG.at zu finden sein.


Die Source-Files und die Präsentation des Vortrags finden sich auf Pauls Website, sowie auf GitHub unter pagdot/HGBAbgabe. Alle LaTeX-Dateien sind auch direkt in Overleaf verfügbar:

Author: Daniel Knittl-Frank

I studied Software Engineering in Hagenberg. My master thesis dealt with cross-platform portability of .NET applications under Mono on Linux, specifically with the HeuristicLab optimization framework. I do most of the boring stuff at fhLUG, such as organizing events and taking care of the website. Talks I gave covered several diverse topics, including typesetting with LaTeX, version control with Git, the Neo keyboard layout, the Vim text editor, regular expressions, and shell scripting.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *