llehS esreveR: Von der Command Injection zum Remote Access

Reverse Shells sind eine Möglichkeit um einen Remote Access zu einer
Shell aufzubauen. Dazu wird der typische Aufbau eines Remote Access
„reversed“ d.h. der Client wird zum Server und der Server zum Client.
Dies kann genutzt werden um manche Sicherheitsmaßnahmen der
Netzwerktechnik (Firewalls, Port Blocking, …) zu umgehen.

Im Workshop werden wir das zugrundeliegende Konzept thematisieren.
Während des Hands-On kann jeder Teilnehmer die vorgestellten Tools und
Konzepte selbst ausprobieren. Zusätzlich werden wir zeigen, wie einfach
es ist eine Reverse Shell in Python selbst zu programmieren.

Es wird kein Vorwissen benötigt. Es wird jedoch empfohlen, den eigenen Laptop mitzubringen.

Was: llehS esreveR: Von der Command Injection zum Remote Access
Wann: Thursday, 23. May 2019, 19:00
Wo: LBS3, FH3
Wer: Wolfgang Menezes and Arthur Naefe

Updates finden sich wie üblich auf unserer Website https://fhLUG.at.

Author: Daniel Knittl-Frank

I studied Software Engineering in Hagenberg. My master thesis dealt with cross-platform portability of .NET applications under Mono on Linux, specifically with the HeuristicLab optimization framework. I do most of the boring stuff at fhLUG, such as organizing events and taking care of the website. Talks I gave covered several diverse topics, including LaTeX, Git, the Neo keyboard layout, regular expressions, and shell scripting.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *